Körperpsychotherapie Praxis

Ich hatte gleich in meinem ersten Blog-Eintrag das wunderbare Buch „Körperpsychotherapie. Grundriss einer Theorie für die klinische Praxis“ von Ulfried Geuter empfohlen, für mich das Standardwerk zu den Grundlagen der Körperpsychotherapie (inkl. Definition, was das überhaupt ist). Anfang des Jahres ist nun der zweite Teil erschienen, „Praxis Körperpsychotherapie“ welches ich ebenfalls allen Interessierten ans Herz lege. Er beschreibt zehn grundlegende Prinzipien des körperpsychotherapeutischen Arbeitens:

  • Wahrnehmen und Spüren
  • Gewahrsein und Gegenwart
  • Erkunden und Entdecken
  • Aktivieren und Ausdrücken
  • Regulieren und Modulieren
  • Zentrieren und Erden
  • Berühren und Halten
  • Inszenieren und Interagieren
  • Verkörpern und Handeln
  • Reorganisieren und Transformieren

Leider ist das Buch nur als Paperback erhältlich und nicht mehr gebunden, und die Qualität von Schrift und Abbildung ist deutlich schlechter als beim ersten Band. Schade, dass der Verlag hier gespart hat. Inhaltlich ist es aber von gleich hoher Qualität wie der erste Band, diesmal mit entsprechend mehr Praxisorientierung und vielen Beispielen.